Schneewittchen

Es war einmal in Deutschland...

„Der Froschkönig“, „Das tapfere Schneiderlein“, „Schneewittchen und die sieben Zwerge“…
Wohl ein jedes Kind in Deutschland kennt die Klassiker der heimischen Märchenkultur: 
Deutschland ist bekannt für seine Tradition der Folklore und ist Heimat vieler beliebter Märchenfiguren. Die wohl berühmtesten Märchenerzähler Deutschlands sind die „Gebrüder Grimm“, da sie das deutsche Märchenzeitalter besonders stark prägten. Jacob und Wilhelm Grimm begannen bereits ca. 1806 mit der Sammlung von Märchen innerhalb des eigenen Bekanntenkreises. Sie luden lokale Märchenerzähler zu sich nach Hause ein und schrieben die Märchen auf. Dabei änderten sie Elemente ab, um die Geschichten moralischer und zugänglicher zu machen. Obwohl man häufig vor allem die Sammlungen der Gebrüder Grimm mit der deutschen Märchenkultur assoziiert, gibt es in diesem Kulturkreis noch allerhand andere Märchen und Sammlungen. So gehört beispielsweise Wilhelm Hauff ebenfalls zu den bekanntesten Verfassern von Kunstmärchen in Deutschland. 

Deutsche Märchentradition

Deutschland ist ein Land mit einer langen und reichen Tradition in der Folklore, mit Geschichten, die viele kennen und lieben. Deutsche Märchen sind vielleicht einige der beliebtesten Geschichten für Kinder und Erwachsene. Die deutsche Märchentradition ähnelt in vielen Aspekten stark der skandinavischen und der englischen, da alle drei ihren Ursprung in der germanistischen Mythologie haben. Die Geschichten handeln oftmals von Königen, die einem Zauber verfallen und einfachen Bauern, welche zu Helden werden. Die Hauptfigur ist oftmals weiblich und wird zum Ende hin häufig mit einem König verheiratet. Dies hat zur Folge, dass ihr sozialer Status als Belohnung für ihr gutes Verhalten erhöht wird. Zeitgleich werden Bösewichte in fast jedem Märchen bestraft. Die Botschaften hinter diesen Geschichten sind deutlich:

Güte und Freundlichkeit werden belohnt, während Grausamkeit und Egoismus bestraft werden. Es wird eine Moral gelehrt, welche Werte vermittelt, die für die deutsche Kultur wichtig zu sein scheinen.

Häufig handeln die Geschichten jedoch auch von einem wandernden Helden, der entweder sein Zuhause verlässt, um sein Glück zu suchen oder von seiner Familie oder anderen Kräften verstoßen wurde. Die Reise des Helden beinhaltet oft einen Helfer, wie z.B. Aschenputtels gute Fee, und manchmal wird die Moral der Märchenfigur in deutschen Märchen getestet. Um ihr Happy End oder ihren Wunsch zu bekommen, muss der Held oft eine Schwierigkeit überwinden. 

Deutsche Klassiker

Zu den wohl bekanntesten deutschen Märchen gehören unter Anderem:

  • Hänsel und Gretel
  • Rapunzel
  • Aschenputtel
  • Rumpelstilzchen 
  • Der Wolf und die sieben Geißlein
  • Das tapfere Schneiderlein
  • Frau Holle
  • Schneewittchen und die sieben Zwerge

Märchenhaftes Deutschland

Auch im realen Deutschland gibt es noch heute viele Schlösser und mystische Orte, welche den Schauplätzen von Märchen ähneln. Falls Ihr Interesse habt, solche Orte einmal selbst zu besuchen, schaut gerne auf unserer Seite vorbei. Hier findet ihr viele spannende Informationen über märchenhafte Orte, die sich sicherlich für einen Ausflug lohnen.

You like this website - Tell the world about it :)

1 Kommentar

  1. Schöne Idee. Ich glaube, so ein Märchen wäre auch etwas für meine Webseite https://meine-ebooks.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.